Audio-Biografie

Eine Autobiografie zu schreiben kommt nicht jedem leicht von der Hand. Und dem geschriebenen Wort fehlt doch auch immer der eigene Stimmklang, das persönliche Lachen, die spontanen Gedanken, der lebendige Eindruck der Autor*in.

Jeder Mensch kann eine (Ton-)Spur hinterlassen, von wichtigen, einmaligen Erfahrungen berichten. Geräusche, Klänge, Musik, Literatur begleiten die selbst gesprochenen Lebensgedanken, um ein individuelles, künstlerisch-auditives Portrait zu zeichnen.
Ein Booklet mit Fotos und Erinnerungen wird auf Wunsch dazu gestaltet.

Haben Sie Tonaufnahmen Ihrer Kindheit, Aufnahmen Ihrer eigenen Kinder?
Als Tochter eines Rundfunksprechers, der mich mit seinem Uher-Tonbandgerät schon ab einem Jahr aufgenommen hat, habe ich das große Glück, mir heute selber zuhören zu können, was mir damals durch den kindlichen Sinn ging. Meiner Stimme zu lauschen ist eine berührende Zeitreise! Deshalb nehme ich gerne auch die Stimme, die Gedanken Ihres Kindes in einem „Kinderspiel“ auf.
„Jedes Kind ist ein Künstler. Das Problem besteht darin, wie es ein Künstler bleiben kann, wenn es aufwächst.“, meinte Pablo Picasso - diese Frage stellt sich uns wohl ein Leben lang.
Hier ist ein aktuelles Beispiel zu hören - das Kinderspiel: "Ich bin glücklich, wenn ich glücklich bin!" Der 10jährige Fynn vertonte dabei ausschließlich selbst seine Gedanken. Dafür standen ihm vielerlei Klanginstrumente von mir zur Verfügung:

In einem „Liebesspiel“ lassen sich 2 Tonspuren wunderbar zu einer Klangspur verbinden. Ob Liebespaar, Freundespaar oder Geschwister, sie kommen in einer künstlerischen Collage zum Klingen.
Eine besonders lebendige Form der berühmten Kölner Liebesschlösser!