Achtsamkeit

 

"Achtsamkeit ist die Grundlage der Freude." - Dorothee Sölle

Von Thich Nhat Hanh, einer der wichtigsten buddhistischen Lehrer, stammt folgender Gedanke:
“Es gibt zwei Arten, das Geschirr abzuwaschen: die erste ist, das Geschirr zu spülen, um sauberes Geschirr zu haben, und die zweite ist, das Geschirr zu spülen, um das Geschirr zu spülen....
Wir sind nicht lebendig während der Zeit, in der wir das Geschirr spülen, tatsächlich sind wir vollständig unfähig, das Wunder des Lebens wahrzunehmen, während wir an der Spüle stehen...“

Was treibt uns immer wieder aus dem Moment hinweg, weg von der Achtsamkeit für den Augenblick, für unser Gegenüber, raus aus unserem Handeln und Sein?
Wie finden wir in die Freude über das Wunder des Lebens, in das Loben und Jubeln, in eine tiefe
und verlässliche Heiterkeit?

Wir können unsere Blickrichtung, unsere Bewegungen, unseren Atem durch Achtsamkeitsübungen erkennen und lenken. Wir können sein, was wir tun!